Neurofeedback Therapie

Anleitung, sich selbst zu helfen

Neurofeedback Therapie gehört heute zu den innovativen Therapien, die bei einer großen Bandbreite physischer und psychischer Störungen und Krankheiten eingesetzt werden. Das Prinzip beruht auf der Tatsache, dass bestimmten körperlichen oder psychischen Zuständen und Verhaltensweisen jeweils bestimmten Hirnwellenmustern zugeordnet werden können. Migräne z.B. macht erkennbare Hirnwellenmuster. Durch die EEG-Abeitung im Neurofeedbackverfahren werden diese Muster sichtbar gemacht und damit für den Patienten beeinflussbar. In Sitzungen übt der Patient die willentliche Veränderung dieser störenden Muster und kann damit der Migräne vorbeugen.

Die Neurofeedback Therapie zeigt in der Regel nachhaltige Erfolge und kann bei unterschiedlichen gesundheitlichen und/oder psychischen Problemen beispielsweise eine medikamentöse Therapie überflüssig machen oder aber die notwendige Einnahme von Medikamenten zumindest reduzieren.

Einsatzmöglichkeiten von Neurofeedback Therapie

Neurofeedback Therapie kann bei einer Reihe ganz unterschiedlicher physischer und psychischer Störungen und Krankheiten eingesetzt werden und hat sich auch in einer Reihe von wissenschaftlichen Studien als Therapie bewährt. Heute kommt Neurofeedback als Therapie beispielsweise zum Einsatz bei AD(H)S, Epilepsie, Tinnitus, Autismus, Schlaganfall, Suchtkrankheiten, Tic-Störungen und Tourette-Syndrom, Angststörungen, Migräne, Depressionen, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen. Die Neurofeedback Therapie ist keine "Wundertherapie", sondern ist ein wichtiger und hilfreicher Baustein einer ganzheitlichen Therapie

Neurofeedback Therapie - die Ausbildung

Die Akademie für Neurofeedback bietet eine qualifizierte Ausbildung in der Neurofeedback Therapie an. Eine fundierte Ausbildung durch erfahrener Praktiker vermittelt den Teilnehmern das nötige Wissen und die Praxis für den Einsatz des Neurofeedback in der Therapie.

Die Ausbildung der Akademie für Neurofeedback zum Neurofeedback-Therapeuten erfolgt modular in 4 Kursen (NFB1 - NFB4). Die Kurse finden überwiegend an Wochenenden statt und machen damit eine nebenberufliche Ausbildung möglich. Die praktische Selbsterfahrung wird von den Kursteilnehmern zwischen den Kursen erwartete, so dass die Kurse auf eine recht kurze Ausbildungszeit aufbauen können. Die praktische Ausbildung findet in kleinen Lerngruppen zu maximal 5 Personen statt, die von je einem Dozenten kontinuierlich betreut werden. So ist es möglich, individuelle Fragen der Kursteilnehmer in Kleingruppen und ausreichendem Zeitrahmen zu besprechen. Voraussetzung zur Teilnahme an der Ausbildung besteht keine. Die Zertifizierung zum Neurofeedback-Therapeuten erhalten jedoch nur Teilnehmer mit therapeutische oder medizinischer Ausbildung, wie z.B. Ergotherapeuten, Logopäden, Ärzte, Psychologen, Heilpraktiker oder MTA.

Für die Zertifizierung sind außerdem eine bestandene Abschlussprüfung, eine Supervision und Falldokumentationen notwendig.

Mit den Kursen NFB 3 und NFB 4 besteht die Möglichkeit sich im Bereich Peak Performance, also nicht therapeutischer Behandlung, weiter auszubilden. Der Schwerpunkt liegt hier klar in der Verbesserung einer unauffälligen Leistungsfähigkeit. Im Spitzensport oder im Bereich Management gehört Neurofeedbacktraining bereits zum Alltag.